Heilmittel der Natur (11): Die Wurzel Curcuma

Youtube: Interview - Das Märchen vom Bluthochdruck

0 Kommentare

Uwe Karstädt - Entgiften statt vergiften - Taschenbuch

0 Kommentare

Unsere Schulmedizin

0 Kommentare

Ganzheitlich mal einfach erklärt - so sollte jeder Schulmediziner sein

Ob man nun 2x20 Minuten meditieren muss oder sich einfach 5-10 Minuten eine Atemübung gönnt, sich langsam immer wieder verbessert. Auch kann sich nicht jeder 100 Prozent bio leisten. Ich gebe über 500 Euro im Monat für Lebensmittel aus und da ist auch nicht alles bio. Für Tipps, Tricks, Umsetzung kann ich Dir helfen. Komplett auf industriell-verarbeitete Lebensmittel zu verzichten und nur Rohkost zu essen schaffen auch die wenigsten. Ich selber auch nicht! Der Geschmack wird sich auch bei schlechten Essern mit der Zeit verbessern. Die Cola schmeckt einem nicht mehr, Kekse sind einem zu süß, der Gemüseanteil steigt, weil man sich an die kleinen Mengen im Saft oder Smoothie gewöhnt. Selbstgemachtes Gebäck schmeckt besser und man genießt mehr.

0 Kommentare

Instinkt-basierte Medizin - Dr. Leonard Coldwell | Bewusst.TV

0 Kommentare

Es geht los!! So aufgeregt war ich schon lange nicht :))

0 Kommentare

Trampolin - macht eine Menge Spaß und ist sehr effektiv

Das war eine gute Entscheidung mir Ende letzten Jahres dieses Trampolin von Jumpsport zu kaufen. 

Seitdem gehe ich grundsätzlich jeden Tag aufs Trampolin für 20 Minuten, manchmal auch nur 10 Minuten und selten mal einen Tag nicht.

 

Ich bin nicht gerade der sportliche Typ und jetzt kann ich meine Bauchmuskeln zählen mit ein bisschen Trampolin, 3x die Woche Yoga und viel Rohkost.

 

Mini Trampolin trainiert den ganzen Körper und ist sehr knieschonend.

 

Man hat keine Wege zum Fitness-Studio (dafür fehlt einem die frische Luft, wenn man es nicht gerade draußen aufstellen kann).

 

Es ist deutlich effektiver als Joggen.

 

20 Minuten sind absolut ausreichend pro Tag zum Trainieren. Man muss keine komplizierten Übungen darauf machen, sondern kann auch einfach nur springen und dabei seiner Lieblingsmusik lauschen.

 

Mal eben ein paar Minuten aufs Trampolin, um Stress abzubauen, abzuschalten  - Tee-Zeremonien auf der Coach auszugleichen ;-)

 

Einen ausführlicheren Artikel zum Thema Mini Trampolin findet Ihr in den Downloads.

1 Kommentare

Was man als schlechter Esser machen kann, um mehr Obst und Gemüse zu essen

Der Saft von heute Morgen hat mir mal wieder gezeigt wie genial man frische Säfte einsetzen kann, um seinen Gemüseanteil zu erhöhen.

 

Der Saft schmeckt fast nur nach Orangen. Also wäre von Euch gerne Orangen trinkt... (Ich esse übrigens Orangen so nicht, sondern nur Mandarinen... Das gleiche gilt für rote Beete... Selleriestangen... Brokkoli roh, pur als Saft).

 

Dabei war hier nur eine Orange drin in dem 1 Liter Saft.

 

Hier waren noch 5 Brokkolirösschen drin.

 

5 große Stangen Sellerie.

 

600-700 Gramm Karotten.

 

Ein 3 cm dickes Stück Ananas.

 

Eine ganze Salatgurke.

 

Und eine sehr große rote Beete und zwei Zitronen.

 

Bei meinen Säften versuche ich den Obstanteil auf etwa 200 Gramm zu beschränken. Dafür nehme ich dann wiederum auch gerne Ananas, weil es gut süßt.

 

Der Effekt ist ähnlich wie bei den Grünen Smoothies, wo man Obst und Blattgrün püriert.

 

Der Geschmack mancher verändert sich nur sehr langsam. Am besten ist es diesen langsam anzupassen. Saft zu machen mit Obst, welches man am liebsten ist. Den Gemüseanteil dann immer wieder Stück für Stück zu erhöhen wie man es auch bei den Grünen Smoothies macht.

 

Hier erst mildes Grün für die Smoothies verwenden. 

 

Trinkt frische süße Gemüsesäfte und Grüne Smoothies und versucht diese Schritt für Schritt immer grüner und gemüselastiger zu machen!

 

Verwendet zunächst Eure Lieblingsfrüchte und verwendet nur wenig Gemüse für Euren Lieblingssaft für den Einstieg.

 

Die wenigsten werden bei einer Ernährungsumstellung Brokkolisaft pur trinken oder andere reine Gemüsesäfte. Ich konnte mich mit purem Brokkolisaft gar nicht anfreunden.

 

Ein paar Interessante Artikel zum Thema frische Säfte und Fruchtzucker findet Ihr in den Downloads.

0 Kommentare